Videoclips für eine nachhaltige Landwirtschaft

Die Ekologesch Landwirtschaftsberodung der „Jongbaueren a Jongwënzer“ und des Oekozenter Pafendall war auf der landwirtschaftlichen Fachmesse Innov’action mit der Kamera unterwegs um Näheres zu den Themen einer nachhaltigen Landwirtschaft zu dokumentieren. Hier finden Sie 3 Videoclips zum Thema Pflanzenschutzmittel und Leguminosenanbau:

De „plan écophyto“ – Eng Aféierung am Kader vun der Foire Innov’Action

Mit welchen Mechanismen arbeitet der französische Aktionsplan zur Pestizidreduzierung? Wie wird dies finanziert? Auf der Landwirtschaftsmesse Innov’Action in Haroué (Lothringen) konnte sich die Ekologesch Landwirtschaftsberodung mit Arnaud Joulin, verantwortlich für das Ecophytoprogramm beim lothringischen Landwirtschaftsministerium, unterhalten.

Videoclip Einführung in den „plan écophyto“

„Écophyto“: Manner Pestiziden durch eng regional Zesummenaarbecht

Ein zweiter Videoclip geht näher auf die Beratungs- und Forschungsarbeit im Rahmen des Ecophytoprogramms ein. Neben einem Netz aus Demonstrations- und Forschungsbetrieben sind es regionale Arbeitsgruppen, die für eine praktische Umsetzung der Methoden in der Praxis sorgen. Wie sehen diese Arbeitsgruppen aus und wie funktioniert die Arbeit unter- und miteinander? Wäre dies ggf. ein Modell für Luxemburg?

Videoclip Weniger Pestizide durch regionale Arbeitsgruppen

Ubau vu Leguminosen – Gemenge vun Ietsen mat Triticale, souwéi d’Lënsen als interessant „nei“ Kultur?

In einem dritten Clip werden die Vorteile eines Leguminosengemenges aufgeführt. In beachtlicher Größe stand ein Triticale-Erbsengemenge auf den Versuchsfeldern der Forschungsstation ALPA in Haroué. Auch aufgefallen ist die Linse: eine noch seltene aber umso interessantere Kulturpflanze. Was sind ihre agronomischen Vor- und Nachteile und wie kann ihr Anbau helfen Pflanzenschutzmittel einzusparen?

Videoclip Leguminosenanbau