• Print Friendly

Natur genéissen

Das Oekozenter Pafendall begleitet seit 2012 das Gemeindesyndikat Sicona im Projekt „Natur genéissen – Mir iessen regional , bio a fair“ zum verstärkten Einsatz von regionalen Produkten in den „Maisons relais“. Durch kurze Transportwege, die Orientierung am saisonalen Angebot, eine ausgewogene Ernährung und den direkten Kontakt mit lokalen Produzenten soll eine nachhaltige Ernährung gefördert werden. Gleichzeitig können regionale Qualitätsproduzenten, die sich durch eine besonders umweltschonende Produktion auszeichnen, neue Absatzwege erschlossen und das pädagogische Angebot der Maison relais rund um das Thema Lebensmittel, aufgewertet werden. Seitens der Ekologeschen Landwirtschaftsberodung wurden 2013 Vorschläge für Kriterien entwickelt, die die besonderen ökologischen Leistungen regionaler Qualitätsproduzenten definieren. Diese Kriterien wurden in der Projektarbeitsgruppe „Landwirtschaft“, in der Mitarbeiter der Biologischen Station SICONA, des landwirtschaftlichen Wirtschaftsdienstes (SER), der technischen Dienste der Landwirtschaft (ASTA) und der Jungbauern sowie die Landwirtschaftsberater der Naturparke vertreten sind, abgestimmt. Der Kriterienkatalog umfasst sowohl gesamtbetriebliche wie auch produktbezogene Kriterien.

Anschließend wurden die Kriterien einem Realitätscheck unterworfen und unter Praxisbedingungen geprüft sowie schließlich von den Vorständen der beiden Syndikate anerkannt. Die Kriterien werden in Form von Konventionen mit interessierten regionalen Produzenten festgeschrieben.

Ende 2013 wurde von Sicona eine Broschüre mit den bisherigen Ergebnissen herausgegeben „Ergebnisse der Befragung der Maisons Relais und der landwirtschaftlichen Marktanalyse“. Die ersten Lieferbeziehungen zwischen Erzeugern und Maison Relais konnten bereits etabliert und damit der Anteil regionaler Produkte in den Küchen erhöht werden.